PSYCHOTHERAPIE (HPG)


Hier bekommst Du einen Einblick in die häufigsten Beweggründe, mit denen Patienten an mich herantreten. Aber auch mit anderen, hier nicht aufgeführten seelischen Problemen, aufgrund schwieriger Lebenslagen, kannst Du Dich gern mit mir in Verbindung setzen.

MEINE PHILOSOPHIE

Meine Arbeit verstehe ich als eine gemeinsame Suche nach Ansatzpunkten und Lösungen. In der ersten Sitzungen (dem sogenannten Erstgespräch/ Anamnese) lernen wir uns kennen und finden gemeinsam heraus, woran es liegt, dass DU sich belastet fühlst. Dabei ist es auch wichtig, auf die individuellen Lebens- und Beziehungserfahrungen einzugehen, die Du in Deinen Leben gemacht hast.

 

Gemeinsam können wir verstehen, wie Dich diese Erfahrungen geprägt und welche Bedürfnisse Du in Deiner momentanen Situation hast. Nicht selten liegen psychische Beschwerden in einer akuten oder auch langdauernden Frustration von emotionalen Grundbedürfnissen begründet, beispielsweise weil durch einen plötzlichen Schicksalsschlag das Bedürfnis, Kontrolle über das eigene Leben zu besitzen ins Wanken gerät oder der Wunsch nach Nähe und Zuwendung unerfüllt bleibt.

Diese Erfahrungen können das psychische Gleichgewicht stören und Beschwerden verursachen.

 

Mir ist es in der Behandlung besonders wichtig, Dir dabei zu helfen, zu verstehen, warum Deine Beschwerden entstanden sind und welche Denk- und Verhaltensweisen dazu beitragen.

 

Anschließend lassen sich aus unseren Erkenntnissen Therapieziele ableiten - diese bilden die Basis für Deine Behandlung. Lösungsorientiert arbeiten wir an ihren Therapiezielen, zum Beispiel an der Förderung von Selbstvertrauen oder an der emotionalen Bewältigung von Schicksalsschlägen, um Deine Lebenszufriedenheit schrittweise (wieder) aufzubauen.

 

Dabei ist Ihre aktive Mitarbeit und Deine Veränderungsmotivation von großer Bedeutung. Übungen und kleine Aufgaben für den Alltag sollen Dir dabei helfen, das in der Therapiestunde Besprochene mit Leben zu füllen und langfristig hilfreiche Strategien zum Umgang mit Ihren Belastungen aufzubauen.

MEINE THERAPIE-GEBIETE

  •  Psychische und psychosomatische Erkrankungen/Störungen (ICD-10-Katalog),  z.B. Angst, Depression, Zwang, Burnout, Chronischer Schmerz, Rheuma, Asthma, Bluthochdruck, Reizdarm, Reizblase
  • Trauer, Verlust, Schmerz, Schuld, Trauma, Scham, Peinlichkeit
  • Konflikt-, Problem-, Krisensituationen, Neuorientierung, Überforderung, Kränkungen, Liebeskummer, Eifersucht, Trennung, Mobbing, Arbeitsplatzverlust, Karriereplanung, Verbesserung sozialer Kompetenzen, Vorbereitung auf neue Aufgaben und Situationen
  • Persönlichkeits-, Identitätsentwicklung, Potenzialerkennung und – entwicklung
  • Psychologische Unterstützung bei einer onkologischen Diagnose und Bewältigung deiner Kerbs-Erkrankung
  • Essstörungen und Köperwahrnehmungsstörungen wie z.B. Binge Eating oder Ess-Brech-Sucht.

Neben Psychotherapie, psychologischer Beratung und Coaching im Einzelsetting biete ich auch Beratung in Gruppen an.

 

In der vertrauensvollen Atmosphäre einer Gruppe kannst Du von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer profitieren, dirunmittelbare Rückmeldungen einholen und deren Unterstützung und Anteilnahme erfahren. Du kannst neue inspirierende Anstöße mitnehmen und dich im Miteinander direkt ausprobieren.

DIE GRUNLAGE: GESPRÄCHSTHERAPIE

Grundlage meiner Arbeit, begleitet von weiteren therapeutischen Methoden, ist die Gesprächspsychotherapie nach Rogers. Carl Rogers, Gründer dieser Therapieform, ging davon aus, dass die Beziehung zwischen Klient und Therapeut den zentralen Ansatz für eine Therapie darstellt: Im Mittelpunkt stehst Du als Person – nicht das Problem. Ich als Therapeutin biete Dir eine offene Beziehung und Du kannst sie annehmen. Es geht daher wesentlich darum, Dich in Deiner menschlichen Gesamtheit anzunehmen und wertzuschätzen. Demzufolge ist Gesprächstherapie auch ressourcenorientiert – stets mit Blick auf die Anlagen und Möglichkeiten, die Du mitbringen kannst.

Die Erfahrung der bedingungslosen Annahme ist es, die einen Prozess der Heilung und Besserung ermöglicht – auf einem Weg der Beziehungsarbeit, an dessen Ende befreiter Zugang zu den eigenen Gefühlen und eine stimmige Vorstellung vom Selbst stehen: ein Selbst, das Du wahrnehmen kannst, akzeptieren und vorbehaltlos „leben“ kannst – im Hier und Jetzt.

BERATUNG UND COACHING

Nicht immer gelingt es uns, das zu orten und dem auch zu folgen, was uns bewegt. Angesichts der Fülle an Eindrücken und Empfindungen, Signalen und Botschaften, Regungen und Neigungen unseres Erlebens wundert es nicht, wenn gelegentlich die Orientierung verloren geht. Und damit der Plan für das sogenannte Wesentliche: für das, was den Wesenskern unserer Persönlichkeit betrifft. Oder: Man spürt vielleicht sehr genau, was zu tun wäre, aber … es fehlt der Mut, es anzugehen

Wobei ich Dich unterstütze

  • Mit Blick auf Deine persönliche und/oder berufliche Entwicklung
  • Bei bedeutsamen Entscheidungsfindungen und in herausfordernden Situationen
  • Beim Fördern und Stärken Deiner Ressourcen
  • Mit dem Ziel einer besseren Einschätzung von Selbst- und Fremdwahrnehmung

 

Natürlich gibt es bewährte Methoden. Entscheidend ist jedoch das Eingehen auf Ihre spezifische Problemsituation. Daher ist es mein Anliegen, deine persönlichen Fähigkeiten und Deine ureigenen Potentiale zu fördern – im Interesse einer individuellen lösungsorientierten Weiterentwicklung. Das heißt, beim Coaching geht es auch und vor allem darum, Impulse für Handlungsoptionen zu geben, die bereits im Fundus Deiner Persönlichkeit liegen.

GUT ZU WISSEN

Meiner Honorargestaltung liegt die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) zugrunde.

 

Und Heilpraktikerleistungen sind Privatleistungen. Demzufolge kann mein Honorar von mir nicht mit den Krankenkassen abgerechnet werden. Falls Sie privat versichert sind oder einen Vertrag mit einer privaten Krankenzusatzversicherung abgeschlossen haben, können, je nach Tarif, die Kosten des Honorars übernommen werden. Die Höhe der Erstattung hängt dabei von Ihrem Vertrag ab.

 

Die erste Sitzung ist kostenpflichtig. Ein eventuelle Rückerstattung durch die gesetzliche Krankenkasse ist immer eine Einzelfallentscheidung und entsprechend nicht garantiert. Diese Sitzung umfasst die Klärung der Formalitäten, sowie ein umfangreiches diagnostisches und therapeutisches Eingehen auf Deine individuelle Problematik.

 

Ich arbeite als Heilpraktikerin für Psychotherapie außervertraglich mit dem Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie in einer Privatpraxis. Außervertraglich bedeutet, ich habe keinen Vertrag mit der Kassenärztlichen Vereinigung und entsprechend keinen Kassensitz, was mich nur formal von den Vertragspsychotherapeuten unterscheidet. Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung hast Du aber immer die Wahl unter allen Vertragspsychotherapeuten.

 

Solltest Du verhindert sein, verpflichtest Du dich, spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abzusagen – via SMS, WhatsApp, E-Mail oder Anrufbeantworter. Bei nicht rechtzeitiger Absage berechne ich ein Ausfallhonorar in Höhe von EUR 90,- (100%), da jeder Termin exklusiv vergeben wird und ich diesen Termin nicht mehr anderweitig besetzen kann.